Wer anderen sein Notebook ausleiht, sollte eigentlich davon ausgehen, dass das Wallpaper, also der Hintergrund auf dem Desktop, unverändert bleibt. Mit einem Eingriff in die Registrierung lässt sich effektiv verhindern, dass der Desktop-Hintergrund geändert wird.

Dazu den Pfad zu einer JPG- oder BMP-Datei (!) in die Zwischenablage kopieren. Jetzt gleichzeitig [Windows] + [R] drücken, regedit eingeben und mit OK bestätigen. Dann links zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER, Software, Microsoft, Windows, CurrentVersion, Policies wechseln.

Existiert hier noch kein Schlüssel namens System, wird dieser über die rechte Maustaste angelegt. Anschließend auf der rechten Seite eine neue Zeichenfolge erstellen, diese wird Wallpaper genannt. Als Wert dann den kopierten Pfad einfügen. Mit einer weiteren Zeichenfolge namens WallpaperStyle lässt sich das Aussehen anpassen – 0 steht für ein zentriertes Bild, 1 für eine gekachelte und 2 für eine gestreckte Grafik.

windows-wallpaper-nicht-aendern