Viele digitale Kameras speichern die Fotos auf SD-Karten. Auf eine solche Speicherkarte passen etliche Hundert Bilder – oft mit schönen Erinnerungen, etwa aus dem Urlaub. Erkennt der Computer die SD-Karte nicht mehr, kann ein Trick helfen.

Denn jeder Mac bietet eine Erste-Hilfe-Funktion. Damit lassen sich SD-Karten mit Problemen oft wieder funktionsfähig machen. Das geht so:

  1. Zunächst wird die Karte über einen Card-Reader an den Computer angeschlossen.
  2. Jetzt das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen – etwa über die Spotlight-Suche.
  3. Nun wird auf der linken Seite die SD-Karte markiert, die nicht lesbar ist.
  4. Danach über die Leiste oben die Erste Hilfe starten.

Falls sich die SD-Karte reparieren lässt, kann sie anschließend wieder wie gewohnt genutzt werden. Eine zweite Möglichkeit gibt es mit dem PC-Inspector Smart Recovery oder mit Recuva. Helfen auch diese Freeware-Programme nicht weiter, kann ein Profi für Datenrettung sich an dem Speicher versuchen.

Bild: Pexels