Games, aber auch andere Programme schalten beim Start in den Vollbild-Modus. So stören keine anderen Elemente bei der Nutzung, wie etwa die Taskleiste. Das Problem: Hängt sich das Spiel oder Programm auf, wird das Beenden über den Task-Manager schwierig.

Mit dem Tastenkürzel [Strg]+[Umschalt]+[Esc] lässt sich der Task-Manager zwar jederzeit aufrufen – auch vom Vollbild-Modus aus. Es kann aber gut sein, dass das Fenster des Task-Managers vom Spielefenster überdeckt wird. Dann kann das hängende Game auch nicht beendet werden.

Virtueller Desktop hilft weiter

Mit einem Trick klappt’s trotzdem: Zunächst über [Win]+[Tab] zur Ansicht für Desktops schalten. Durch Anklicken des Plus-Zeichens kann hier ein neuer virtueller Desktop angelegt werden. Darauf lässt sich dann der Task-Manager starten, um das Game oder Programm zu beenden, das sich aufgehängt hat.

Zum Schluss kann der soeben angelegte virtuelle Desktop über [Win]+[Tab] und anschließenden Klick auf das X-Symbol in der Mini-Vorschau wieder geschlossen werden.