GraphicMama-team / Pixabay">

Es gibt Situationen, die Sie vermeiden möchten: Sie stehen in der Firma, haben Ihr Notebook offen, und da kommt eine E-Mail Ihrer Mutter herein, die Sie nach dem nächsten Besuch fragt. Pflichtschuldig blendet Outlook die Benachrichtigung dazu auf dem Bildschirm ein. Sie haben die Lacher vielleicht auf Ihrer Seite, aber das Rot in Ihrem Gesicht spricht eine deutliche Sprache. Das können Sie leicht vermeiden!

Öffnen Sie dazu das Windows-Mobilitätscenter, dann klicken Sie auf das Symbol Präsentation. Beim Durchführen einer Präsentation aktivieren Sie die Schaltfläche Momentan wird eine Präsentation gegeben. Damit bleibt der PC eingeschaltet (was Ihnen bei längeren Gesprächsanteilen das Hin- und Herbewegen der Maus erspart), Systembenachrichtigungen sind abgeschaltet und Sie können weitere Einstellungen festlegen:

Auch der Bildschirmschoner sollte ausgeschaltet werden, denn auch dieser zwingt Sie vielleicht zu hektischen Aktionen, um die aktuelle Folie wieder eingeblendet zu bekommen. Auch die Lautstärke können Sie auf einen vordefinierten Wert festlegen. Das macht Sinn, wenn Sie die Gegebenheiten vorher testen können und wissen, welche Lautstärke in dem Raum angemessen ist für Ihre Inhalte.

Neutrales Hintergrundbild

So schön es ist, auf dem Desktop das Bild der Familie oder der Lieblings-Mannschaft zu haben, bei einer Präsentation vor Externen ist das oft nicht angemessen. Statt dies manuell zu ändern, wählen Sie für den Präsentationsmodus einfach ein neutrales Hintergrundbild aus. Ob dies nun das Firmenlogo oder ein anderes Bild enthält oder einfach nur farbig ist: Nach dem Ausschalten des Präsentationsmodus ist Ihr eigentliches Hintergrundbild wieder da!