geralt / Pixabay">

Mit den Diensten verhält es sich wie mit den Programmen: Windows 10 startet viele automatisch mit, aktiv benötigen Sie aber nur einen Teil davon. Die anderen langweilen sich und verbrauchen nur Rechner-Kapazitäten. Auch Dienste können Sie wie Programme davon abhalten, automatisch gestartet zu werden.

geralt / Pixabay

 

Drücken Sie Windows und R, dann geben Sie in das Eingabefeld als Befehl services.msc ein. Windows 10 zeigt Ihnen nun alle Dienste an, die auf Ihrem PC vorhanden sind.

In der Spalte Status könenn Sie sehen, ob der Dienst gerade läuft („wird ausgeführt“). Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und dann auf Eigenschaften.

Ein Klick auf Beenden beendet einen laufenden Dienst. Unter Starttyp können Sie festlegen, dass der Dienst nur manuell gestartet wird, nicht automatisch. Gerade bei Diensten zu Programmen, die Sie eher selten brauchen, kann das Ihr System spürbar beschleunigen. Im Normalfall startet das Programm beim Start die Dienste sowieso mit, wenn sie noch nicht laufen.