Da Startmenü von Windows 10 ist nicht unumstritten: Sie lieben es oder Sie hassen es. Wenn Sie es aber nutzen, dann bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich eine gewisse Ordnung zu überlegen. Programmsymbole müssen schnell auffindbar sein Die für Sie richtige Ordnung zu schaffen ist eine Aufgabe, bei der Ihnen niemand helfen kann. Nur die Hilfsmittel können wir Ihnen zeigen!

Als erstes ziehen Sie Symbole, die zusammengehören, in Programmgruppen. Diese haben ein kleines Textfeld mit dem Namen über sich stehen. Wenn Sie eine neue Gruppe anlegen wollen, dann ziehen Sie ein Symbol in einen leeren Bereich, bis es sich ein wenig „absetzt“. Der neuen Gruppe können Sie dann durch einen Klick in das Namensfeld einen neuen Namen geben.

Wenn das nicht reicht, um die ÜbersichtliChkeit herzustellen, dann Ziehen Sie einfach zusammengehörige Programmsymbole (beispielsweise die von MS Office) aufeinander. Windows 10 mach dann aus zwei Symbolen einen Ordner, den Sie ebenfalls frei bewegen und benennen können. In einer Gruppe können Sie beliebig viele Ordner anlegen.