In älteren Windows-Versionen (bis zum April 2018-Update von Windows 10) gab es die Möglichkeit, Drucker und Dateien über die Arbeitsgruppe („Workgroup“) freizugeben. Quasi eine direkt vorhandene Netzwerkgruppe, die keinerlei Einrichtung brauchte. Das hat Microsoft allerdings abgeschaltet. Das heißt aber nicht, dass Sie nicht mehr genauso leicht Ordner und Dateien in Ihrem Netzwerk freigeben können!

Der Weg ist eben nur ein anderer, der Effekt für die Zusammenarbeit aber nahezu identisch.

Teilen von Dateien

Starten Sie den Windows Explorer und selektieren Sie die Dateien, die Sie teilen wollen. Klicken Sie da nn mit der rechten Maustaste. Wählen Sie im Kontextmenü Freigabe.

Sie können nun auswählen, ob Sie die Dateien an bestimmte Kontakte freigeben wollen oder die Umgebungsfreigabe oder Bluetooth oder WLAN aktivieren wollen. Damit bekommen Sie die Dateien auf andere Rechner in der Nähe. Diese Funktion muss allerdings auf dem freigebenden und dem zugreifenden Rechner aktiviert sein.

Teilen von Ordnern

Das Teilen von Druckern, sodass alle Anwender im Netzwerk darauf drucken können. ist ähnlich einfach. Wählen Sie den Ordner im Explorer aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag und wählen Sie dann Zugriff gewähren auf. Wählen Sie nun die Anwender, die auf die den Ordner zugreifen können sollen, aus. Ebenfalls können Sie hier festlegen, welche Rechte die Benutzer haben sollen.