wmg-logo

Wenn sie mit mehreren Kollegen zusammenarbeiten und sich vertreten müssen, dann ist Outlook das Programm der Wahl. Sie können Anderen Zugriff auf Ihre E-Mails geben. Die können dann – je nach erteilten Berechtigungen – auf die E-Mails zugreifen, sie beantworten und neue schreiben. Oft wollen Sie allerdings nur mal eben durch die E-Mails schauen, um einen Überblick zu bekommen. Da ist es ungünstig, wenn die automatisch als gelesen markiert werden. Das können Sie aber leicht ausschalten!

In Outlook 2010 und neueren Versionen klicken Sie auf Datei > Optionen > Erweitert. Ganz oben finden Sie die Einstellungen für die Outlook-Bereiche. Klicken Sie auf Lesebereich.

Sie können nun für den Lesebereich festlegen, ob und wann E-Mails als gelesen markiert werden. Die „richtige“ Einstellung gibt es hier nicht. Sprechen Sie sich mit demjenigen ab, mit dem Sie die Mailbox teilen. Die Option Im Lesebereich angezeigte Nachrichten als gelesen markieren sollten Sie im Normalfall deaktivieren.

Auch Element als gelesen markieren, wenn neue Auswahl erfolgt ist eher störend. Damit wird eine Mail als gelesen markiert, wenn Sie eine andere anklicken. Einzeltastenlesen mit Leertaste dagegen gibt Ihnen die Möglichkeit, manuell durch Drücken der Leertaste eine Mail als gelesen zu markieren. Hier wird also der Automatismus ersetzt durch eine manuelle Tätigkeit.