Auch wenn die Maus schnellen Zugriff auf viele Funktionen erlaubt, benötigen Sie damit immer mehrere Arbeitsschritte: Die Maus suchen und in die Hand nehmen, den Mauszeiger an die richtige Stelle manövrieren, die Maustaste drücken. Gerade, wenn es um den Start von Programmen geht, können Sie das auch einfacher realisieren. Sind Sie eher ein Tastatur-Typ? Dann starten Sie die ersten Shortcuts doch über eine Tastenkombination!

Legen Sie sich die Programme, die sie häufiger brauchen, in die Taskleiste. Der einfachste Weg: Starten Sie den Rechner neu (damit ist die Taskleiste bis auf die bisherigen Verknüpfungen leer) und starten Sie dann Programm nach Programm, die Sie als Verknüpfungen verfügbar haben wollen. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Symbol und wählen Sie An Taskleiste anheften. Damit bleibt die Verknüpfung zum Programm immer in der Taskleiste.

Um die Reihenfolge von Programmen zu verändern, halten Sie die linke Maustaste auf dem Symbol gedrückt und bewegen Sie die Maus mit dem Symbol an die richtige Position.

Nun starten Sie die ersten 10 Verknüpfungen, indem Sie die Windows-Taste und gleichzeitig die Position in der Taskleiste drücken. Win + 1 für die erste, Win + 2 für die zweite bis Win + 0 für die zehnte.