Lange sind sie Zeiten vorbei, in denen Sie nur ein Smartphone und einen stationären PC hatten. Firmen- und Privattelefon, Tablet, Notebook und noch das eine oder andere weitere Gerät sind immer in Ihrer Nähe und wollen gelagert und geladen werden. Das führt schnell zu Kabel- und Ordnungschaos. Wir zeigen Ihnen intelligente Lösungen, mit denen Sie das vermeiden!

Das Thema Strom bringt bei unterschiedlichen Geräten oft das Problem der unterschiedlichen Ladekabel und Netzteile mit sich. Hier hilft es, dass viele der mobilen Geräte mittlerweile den kabellosen Qi-Standard unterstützen und kabellos zu laden sind. Verschiedene Anbieter (zum Beispiel der Möbelriese IKEA) bieten hier Möbel an, die direkt Qi-Ladepads integriert haben. Legen Sie Ihr Smartphone einfach auf die Ladefläche im Lampenfuß, um es zu laden. Kein Kabel, kein zusätzlicher Platzbedarf. Viele dieser Lampen haben dann sogar noch USB-Buchsen, an denen Sie Geräte, die nicht Qi-fähig sind, laden können. Dann allerdings mit einem Kabel.

 

Eine tolle Idee für das Verstauen von Geräten bis hin zu Notebooks ist der Kangaroo Stand von manu.nl. Den stellen Sie neben Ihr Sofa und können darin in verschiedenen Taschen unterschiedliche Geräte laden. Der Clou: Ein Netzteil mit fünf USB-Ports ist schon integriert. So können Sie kleine Geräte direkt mit ihren USB-Kabeln laden, ohne Kabelgewirr zu verursachen.

Alternativ legen Sie den Kangaroo Couch Organizer über eine Seitenlehne der Couch. Neben den Lagerflächen können Sie dann auch noch Geräte per Qi laden!