Windows hat einen langen Weg genommen seit den ersten Versionen. Vorbei sind die Zeiten, in denen kaltes Grau vorherrschte. Mittlerweile können Sie fast jedes Element der Oberfläche anpassen und auf Ihren Geschmack färben. Dumm nur, wenn die benutzerdefinierten Optionen verschwunden oder nicht aktivierbar sind. Wir zeigen Ihnen, wo Sie schauen müssen!

Die Farbeinstellungen finden Sie unter Einstellungen > Personalisierung > Farben. Die erste Auswahl ist die des Farbschemas: Seit 2019 können Sie sowohl ein dunkles als auch ein helles Thema einstellen. Das hat Microsoft sich ein wenig von Android abgeschaut, wo das dunkle Thema schon seit einigen Versionen sehrt beliebt ist.

Stellen Sie unter Farbe auswählen die Einstellung auf Benutzerdefiniert, um selbst feinere Anpassungen vornehmen zu können. Hier können sie nun unterschiedliche Farbvorgaben von Windows einstellen. Alternativ stimmen Sie das Farbschema passend zu Ihrem Hintergrundbild ein, indem Sie Automatisch eine Akzentfarbe aus meinem Hintergrund auswählen aktivieren.

Noch feiner können Sie Einfluss nehmen, wenn Sie Benutzerdefinierte Farbe anklicken. Dann zeigt Windows Ihnen einen Farbverlauf, aus dem Sie die Farbe Ihrer Wahl festlegen können.

Zu guter Letzt können Sie festlegen, auf welchen Flächen diese Farbe angezeigt werden soll: Start, Taskleiste und Info-Center und Titelleisten und Fensterrahmen können Sie frei nach Gusto aktivieren und deaktivieren.