Manchmal zeigt Ihnen Outlook ein kleines Informationsfenster an, dass der Absender der E-Mail eine Lesebestätigung angefordert hat. Was im ersten Moment kein Problem darstellt, kann Ihnen trotzdem bei genauerer Betrachtung nicht Recht sein: Wenn Sie gerade auf dem Sprung sind, wollen Sie vielleicht nicht, dass der Absender benachrichtigt wird. Er könnte ja schließlich eine Antwort erwarten! Da hilft es, das Standardverhalten von Outlook bei Lesebestätigungen zu verändern.

Dazu klicken Sie in Outlook auf Datei > Optionen. In der Übersicht der Optionen links klicken Sie dann auf E-Mail. Hier finden Sie recht weit unten in den ganzen Einstellungen unter Verlauf die Einstellungen für Übermittlungs- und Lesebestätigungen.

Für alle gesendeten Nachrichten können Sie festlegen, welche Bestätigungen bei E-Mails, die Sie selber senden, erhalten wollen. Darunter können Sie Für jede Nachricht, die die Anforderung einer Lesebestätigung enthält einstellen, ob Outlook diese automatisch senden bzw. ignorieren soll oder ob Sie im Einzelfall entscheiden wollen. Beide Einstellungen sollten Sie kontrollieren. Der ein oder andere Empfänger fühlt sich kontrolliert, wenn Sie eine Empfangs- oder Lesebestätigung anfordern!