Ein Foto auf dem Smartphone entsteht meist aus der Situation heraus und ohne große Vorbereitung. Nicht unbedingt immer als Schnappschuss, aber ohne die Stabilität, die eine normale Kamera mit sich bringt. Neben dem Beschneiden von Bildern können Sie in der Microsoft Fotos-App auch diverse Korrekturen in den Bildern vornehmen.

Unter Filter können Sie das Bild durch vorgefertigte Anpassungen anders wirken lassen. Der eine Filter macht die Farben kälter, der andere wärmer, es gibt Sepia und Schwarz-Weiß-Filter.

Bevor Sie aber einen Filter anwählen, klicken Sie auf die Voransicht auf Foto verbessern, damit passt die Fotos-App Helligkeit, Kontrast und Sättigung des Bildes automatisch an, damit das Bild optimal aussieht. Diese Anpassungen können Sie durch den Regler im Voransichtsbild von der Wirkung her verstärken oder abschwächen. Probieren Sie es einfach aus!

Wenn sie einen Filter ausgewählt haben, dann können Sie diesen mit dem Regler Filterintensität von der Stärke her verändern. Probieren Sie mit den verschiedenen Einstellungen herum, aber vermeiden Sie zu starke Effekte. Diese lassen ein Bild schnell künstlich aussehen – was aber durchaus auch gewünscht sein kann!

Unter Anpassungen können Sie die Belichtung, die Farbe, Schärfe und die Vignette (die Randbereiche des Bildes) anpassen. Zusätzlich finden Sie dort auch noch zwei wichtige Schnellkorrekturen, die Sie immer wieder brauchen werden:

Über Rote Augen können Sie durch einen Klick auf ein durch den Blitz rot dargestelltes Auge im Bild diesen Fehler korrigieren.

Über Fleckenkorrektur können Sie Flecken auf einem Objekt ausgleichen. Die Fotos-App verwenden dann die Randbereiche des angeklickten Bereiches und versucht, diese natürlich weiterzuentwickeln und den Flecken damit unsichtbar zu machen.