Autobahn App des Bundes

Die neue Autobahn-App kann nicht so recht überzeugen: Ein echtes Navisystem ist nicht enthalten – und Experten beklagen Sicherheits- und Datenschutzprobleme, weil die App Zugriff auf Webcams entlang der Autobahnen gewährt – und man so theoretisch die Bewegung eines Autos nachvollziehen kann. Dazu müssten Webcams und App aber tadellos funktionieren – und das tun sie nicht.

Deutsche Autobahnen sorgen überall auf der Welt für Gesprächsstoff, zumindest bei Menschen, die sich für Autos begeistern können – denn auf deutschen Autobahnen gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung (theoretisch) und der Zustand der Autobahnen selbst ist auch ganz ordentlich, verglichen mit dem Rest der Welt. Aber über eins wird man sich in der Welt eher totlachen: unsere neue Autobahn-App.

Übersicht über Störungen auf dem Autobahnnetz

Die App zeigt Staumeldungen und Verkehrsbehinderungen

Wieder mal ein Projekt von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), das nach Steuerverschwendung aussieht. Denn die App bietet kaum einen Nutzen. Gut, wenn Andreas Scheuer auf dem Rücksitz seiner Limousine Platz nimmt und sich chauffieren lässt, kann er vielleicht mal einen Blick über den Verkehrsfluss “seiner” Autobahnen werfen. Aber sein Chauffeur wird die App eher nicht nutzen. Denn sie ist weitgehend sinnlos.

Die Autobahn-App bietet im Alltag keinen wirklichen Nutzen