Optimierung der Darstellung der Task-Leiste

Windows11

Die Taskleiste bietet viele Informationen, nimmt aber auch Platz auf dem Desktop weg. Wir zeigen Euch Hacks, um die Darstellung zu optimieren.

In der Taskleiste, dem Bereich unter den eigentlichen Fenstern in Windows, zeigt viele unterschiedliche Informationen an. Erst einmal vor allem die laufenden Programme als kleine Symbole, über die Ihr schnell zwischen Programmen wechseln könnt oder durch einen Rechtsklick neue Dokumente erzeugen könnt. Dazu kommen die Benachrichtigungen, die Such- und Zeitleiste und vieles mehr. Die diese Informationen Euch zu aufdringlich? Dann klickt auf Einstellungen > Personalisierung > Taskleiste.

  • Taskleiste fixieren verhindert (versehentliche) Veränderungen der Größe und/oder Position der Taskleiste mit der Maus.
  • Taskleiste im Desktopmodus/Tabletmodus automatisch ausblenden blendet die Leiste aus, wenn Ihr im Detailbereich des Desktops seid, und blendet sie automaisch ein, wenn Ihr die Maus an den unteren Bildschirmrand bewegt. Die Einstellung für den Tabletmodus gibt es bei Windows 11 übrigens nicht mehr.
  • Kleine Schaltflächen der Taskleiste verwenden verringert die Größe der Symbole in der Taskleiste. Das sorgt für mehr Überblick, ist allerdings auch schwerer zu lesen.

Apropos Position der Taskleiste:  Wusstet Ihr, dass Ihr die Taskleiste mit der Maus greifen und sie an den linken, rechten oder oberen Bildschirmrand ziehen könnt, wenn Euch das besser gefällt? Natürlich nur dann, wenn sie nicht fixiert ist!