Gegen unverlangt zugeschickte E-Mails hat noch niemand ein Patentrezept erfunden. Darum quellen die meisten elektronischen Briefkästen nach wie vor über mit Spam und Junk Mail. Filter können diese Werbeflut nur bedingt eindämmen. Das Problem: Ist eine E-Mail-Adresse erst mal bekannt, macht sie unter den Onlinewerbern schnell die Runde.

Deshalb ist das Konzept von http://www.spamgourmet.com ausgesprochen wirkungsvoll, denn hier gibt es gewissermaßen Wergwerfadressen: Der Benutzer bestimmt selbst, wie oft ein bestimmter Versender schreiben darf – danach wird der Briefkasten automatisch dichtgemacht. Das blockt Werbelawinen wirkungsvoll ab. Spamgourmet leitet eintreffende Post an den regulären Briefkasten weiter, der für Dritte unbekannt bleibt.