Es scheint eine Art Naturgesetz zu sein: Mit der Zeit wird jede Festplatte träge und langsam. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Einer ist, dass der Speicherplatz zur Neige geht. Ein anderer ist die zunehmende Unordnung auf der Festplatte. Doch die lässt sich beseitigen. Windows stellt zu diesem Zweck das Hilfsprogramm Defrag zur Verfügung, das sich im Programmordner Systemprogramme unter Zubehör verbirgt.

Nach dem Start erscheint zunächst eine Analyse der Situation. Wird eine Defragmentierung empfohlen und durch Mausklick angeordnet, entrümpelt Windows wirkungsvoll die Festplatte. Das kann zwar eine ganze Weile dauern – macht der Platte aber Beine. Defragmentierung größerer Platten am besten über Nacht ausführen.