Moderne Macintosh-Rechner sind nicht mehr mit der seriellen Apple-Schnittstelle ausgerüstet, die jahrelang Standard in Apfel-Rechnern war. Das kann dann zum Problem werden, wenn ein etwas älterer Apple-Drucker benutzt werden soll, der sich nur über eben diese serielle Schnittstelle ansprechen lässt. Doch im Fachhandel gibt es praktische Sets zum Nachrüsten.

So lässt sich die serielle Schnittstelle wahlweise als Karte in den Mac einbauen oder als spezieller USB-Adapter auf einen freien USB-Anschluss stecken. Ebenfalls möglich: Den Drucker mit einem speziellen Local-Talk-Ethernet-Adapter ausrüsten und so mit dem neuen Mac verbinden. Anschließend lässt sich der Drucker wie gewohnt ansprechen und benutzen.