Wenn Excel-Tabellen größer werden, leidet auch die Übersichtlichkeit. Denn mit der Zeit wird es immer schwieriger, sich in Formeln auf bestimmte Zellen oder Bereiche zu beziehen. Einen besseren Überblick versprechen Bereichsnamen. Sie geben einem Zellbereich beliebiger Größe einen Namen, auf den sich Excel-Benutzer in Formeln beziehen können.

Dazu einfach den gewünschten Bereich markieren und anschließend die Funktion Namen > Definieren im Menü Einfügen auswählen. Danach sind praktische Formeln wie summe(umsatz) möglich. Wichtig: Durch Betätigen von [F4] im Eingabefeld Bezieht sich auf kann beim Anlegen des Bereichsnamens beliebig zwischen absoluten und relativen Zellbezügen gewechselt werden.