Geplante Indiskretion: Blinde Kopien

Das Praktische an E-Mails: Sie lassen sich auf Knopfdruck an mehrere Leute gleichzeitig verschicken. Doch nicht immer sollen die Empfänger wissen, wer alles eine Kopie bekommt.

Kein Sprung ins irgendwo

Wer einen Notebook mit eingebautem Trackpad (berührungsempfindlicher Mausersatz) besitzt, kennt das Phänomen wahrscheinlich: Man schreibt einen Text, und plötzlich erscheinen die Zeichen nicht mehr am Ende, sondern irgendwo im Text.

Richtig zitieren in eMails

Das praktische an E-Mails ist, dass auf Fragen bequem geantwortet werden kann. Einfach auf Antworten klicken - schon erscheint ein Fenster für die Antwortpost.

Die Onlinekosten im Blick

Nachdem die Telekom den Pauschaltarif (Flatrate) für T-Online eingestellt hat (zumindest für ISDN und gewöhnliche analoge Telefonleitungen, für DSL wird nach wie vor eine Flatrate angeboten), müssen sparsame Datensurfer wieder auf die Uhr schauen.

Kopieren per Mausklick

Wer Daten kopieren oder verschieben möchte, etwa von einem Dokument in ein anderes, benutzt die Zwischenablage. Markierte Inhalte lassen sich mit Hilfe der Funktion Kopieren im Menü Bearbeiten oder durch die Tastenkombination [Strg]+[C] kopieren, die Funktion Ausschneiden oder die Tasten [Strg]+[X] verschiebt sie.

Bequemer ans Ziel

Routenplaner auf CD-ROM haben einen entscheidenden Nachteil: Sie haben irgendwann Redaktionsschluss. Routenplaner im Internet hingegen sind immer aktuell. Wenn neue Straßen gebaut werden, sich die Verkehrsführung ändert oder Langzeitbaustellen eine Strecke behindern, kann das in den Online-Routenplanern berücksichtigt werden.

Perfekt drucken mit Tintendruckern

Gute Tintendrucker drucken heutzutage fast in Fotoqualität. Allerdings nur, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Besonders wichtig: Immer den aktuellen Gerätetreiber verwenden.

Sprachbox abhören ohne Handy

Jedes Handy hat einen Anrufbeantworter, auch Sprachbox oder Mobilbox genannt. Das Problem: Wer sein Handy nicht dabei hat, kann die Sprachbox nicht abrufen. Richtig? Falsch! Die Sprachbox lässt sich von jedem normalen Telefonanschluss abhören.

Portrait-Modus für Monitor

Ein typisches Blatt Papier ist schmal und lang, der typische Bildschirm aber breit und kurz. Irgendwie vertragen sich die alte und die neue Welt nicht. Das merkt jeder, der Briefe schreibt: Es passt nie eine ganze Seite auf einmal auf den Bildschirm.

Bequemer Datentausch mit dem Notebook

Viele tauschen wichtige Daten zwischen Notebook und Desktop-PC mit der Diskette aus. Doch diese Methode ist umständlich. Alternative: Den Notebook mit einem Spezialkabel mit dem Tischrechner verbinden, das geht auch ohne Netzwerk.

Der gerade Blick ist entscheidend

Auch richtig Scannen will gelernt sein. Wer zum Beispiel mit einem Flachbettscanner ein Foto einscannen möchte und die Klappe nicht vorsichtig genug schließt, verschiebt ungewollt die Vorlage auf dem Glas.

Windows immer auf dem neuesten Stand

Alle paar Jahre stellt Bill Gates eine neue Version von Windows vor. Doch zwischendurch tüfteln die Entwickler jede Menge Verbesserungen im Detail aus - es redet nur kaum jemand drüber.

Einmal reicht auch: Weg mit dem Doppelklick

Um ein Programm zu starten oder ein neues Fenster zu öffnen, müssen Computerbenutzer den berühmten Doppelklick hin kriegen. Was viele nicht wissen: Ein einfacher Klick tut´s auch.

Weg mit dem Datenmüll

Wer im Internet surft, häuft völlig unbemerkt jede Menge Datenmüll auf der eigenen Festplatte an. Denn jede Grafik, jeder Text und jede Multimediadatei wird für eine eventuelle spätere Benutzung zwischengespeichert.

Grundreinigung beim Tintendrucker

Hin und wieder ist eine Grundreinigung im Tintendrucker nötig. Während der Jahre sammelt sich durch den Abrieb eine Menge Staub im Papierweg. Doch der lässt sich leicht entfernen: mit einem doppelt gefalteten Stück Küchenpapier.

ePäckchen statt eMails

Fast alle Internet-Provider bevormunden ihre Kunden. Sie schreiben ihnen zum Beispiel vor, wie große eine E-Mail maximal sein darf. Manchmal ist bei 1 MByte Schluss, bei anderen bei 2 MByte, nur wenige schränken ihre Benutzer diesbezüglich gar nicht ein.

Regelmäßig Daten sichern

Verantwortungsvolle Computerbenutzer sichern wichtige Date regelmäßig. Doch der Zeitaufwand ist groß, deshalb vergessen viele das Backup. Mit ein bisschen Organisation gehen Sicherheitskopien aber ganz leicht von der Hand.

Auf Nimmerwiedersehen

Zugegeben: Das Nachfragen ist zwar sinnvoll, kann sich aber auf Dauer als ganz schön lästig erweisen. Gemeint ist die Sicherheitsabfrage, die immer dann erscheint, wenn Dateien gelöscht werden sollen.

Ordnung auf dem Schreibtisch

Neues Programm, neues Icon: Auf so manchem Windows-Bildschirm sieht es nach einer Weile aus wie Kraut und Rüben. Unzählige Programmsymbole, die kunterbunt über die Arbeitsfläche verstreut werden.

Mehr Tempo bei der Festplatte

Wer eine ältere Festplatte gegen ein schnelleres Modell mit mehr Speicherkapazität und moderner Form des Datentransports (Fachbegriff: UDMA-66 oder UDMA-100) austauscht, stellt nach dem Einbau oft gar keinen oder kaum Tempozuwachs fest.