Beiträge

Windows 10: Für jeden Monitor ein anderes Hintergrund-Bild

In Windows 10 lässt Microsoft immer mehr Optionen der klassischen System-Steuerung in die neue Einstellungs-App umziehen. Dabei gehen aber einige erweiterte Optionen verloren – etwa die Möglichkeit, jedem Bildschirm sein eigenes Wall-Paper zu geben.

Android: Verschwundene App-Symbole wiederherstellen

App-Symbole sind Verknüpfungen auf dem Start-Bildschirm, mit dem sich auf dem mobilen Gerät installierte Programme schnell starten lassen. Hat man ein solches Symbol aus Versehen gelöscht, ist die App aber immer noch da. Wir zeigen, wie sich das Icon wiederherstellen lässt.

Symbole von Verknüpfungen auf dem Desktop ändern

Viele Windows-Nutzer richten sich Starter für häufig genutzte Programme direkt auf dem Schreibtisch ein – sogenannte Verknüpfungen. Per Doppelklick öffnet sich dann direkt das benötigte Programm. Wem das Standard-Symbol einer App nicht passt, der ändert das Icon einfach.

Excel 2016: Hintergrund und Design einstellen

Im oberen Fensterbereich zeigen die Office-Programme, so auch Excel, ein Hintergrund-Bild an. Farbe und Grafik kann man entweder für das ganze Office-Konto oder nur für den aktuellen Computer ändern.

Gratis-Alternative zum klassischen Terminal

Das Terminal hat am Mac schon einiges auf dem Kasten. Wer eine bestimmte Funktion vermisst, kann auch eine kostenlose Alternative probieren: iTerm 2.

Bibliotheken, Netzwerk oder Favoriten aus dem Explorer verbannen

In der Seitenleiste am linken Rand jedes Explorer-Fensters kann schnell auf häufig benötigte Bereiche und Ordner zugegriffen werden. Allerdings findet nicht jeder die dort verfügbaren Einträge nützlich. Wer will, passt die Liste mit einem kostenlosen Spezial-Tool selbst an.

Diashow im Sperrbildschirm von Windows 10 abspielen

In Windows 10 ist der Sperrbildschirm sichtbar, bevor man sich anmeldet und nachdem man sich abgemeldet hat. Neben einem Bild kann hier auch eine Diashow eigener Fotos zu sehen sein.

Textmarke in einem Word-Dokument umbenennen

An jeder wichtigen Stelle eines Word-Dokuments lassen sich Textmarken einfügen, sodass man diese Stellen schnell erreichen kann. Allerdings ist die Funktion immer schon eher einfach gestrickt: Textmarken lassen sich zwar hinzufügen und entfernen, aber umbenennen lassen sie sich nicht. Es sei denn, man verwendet das „Bookmark Tool“.

Office-Wörter-Buch bei PC-Wechsel oder Neu-Installation kopieren

Beim Neu-Aufsetzen eines PCs muss man viele Programme installieren und Dinge einstellen. Auch müssen alle Programme wieder bei Null anfangen, von ihrem Benutzer zu lernen. Wer sich einen Teil der Arbeit sparen will, kopiert die benutzerdefinierten Wörterbücher für Word, Excel und Co.

Schrift-Art und Stil von Aufzählungen in Word ändern

In nummerierten Listen eines Word-Dokuments lässt sich nicht nur der Inhalt der Listenelemente anpassen, sondern die davorstehenden Ziffern sind ebenfalls anpassbar – zum Beispiel fett, kursiv oder unterstrichen. Wie geht man dazu vor?

Vollbild-Start-Menü in Windows 10 ein- und ausschalten

Das wieder eingeführte Startmenü ist ein Schlüsselelement, mit dem Windows 10 die Fehler von Windows 8 und 8.1 wiedergutmachen will. Deswegen wird es in fast jeder neuen Vorschauversion verfeinert. Wie lässt sich das Startmenü auch im Vollbildmodus nutzen?

Windows 8.1: Andere Hintergrund-Farbe für Start-Seiten-Kacheln

In Windows 8 hatten alle Kacheln die gleiche Hintergrundfarbe, basierend auf dem Farbschema der Startseite. Mit Windows 8.1 kann jede App-Kachel ihre eigene Farbe haben, abhängig vom Programmsymbol. Die Farbe lässt sich aber auch anpassen. Wie geht das?

GRATIS-Tool: Datei-Symbole in Windows 7, 8, 8.1 und 10 ändern

Wer das Standardsymbol ändern will, mit dem Dateien eines bestimmten Typs im Explorer angezeigt werden, nutzt dazu am besten ein Gratis-Tool, mit dem das viel einfacher wird.

Windows 10: Versteckte Anmelde-Bilder als Wallpaper nutzen

In Windows 10 sind nicht nur die offiziellen Hintergrund-Bilder enthalten, die sich in den Einstellungen des Desktops einstellen lassen. Microsoft liefert zudem weitere Bilder versteckt aus. Wir zeigen, wo man sie findet.

Klassisches Start-Menü für Windows 10

Wer Windows 8 genutzt hat, weiß, dass es dort kein Startmenü gibt. Deswegen hat die Softwareschmiede Stardock ein eigenes Startmenü-Programm namens Start8 gebaut. Jetzt gibt’s das klassische Startmenü auch für Windows 10.

Windows 10: Suchfeld aus der Taskleiste entfernen

An prominenter Stelle in der Taskleiste, nämlich direkt neben dem Start-Knopf, ist in Windows 10 das Suchfeld platziert, mit dem sich (bald) auch Cortana starten lässt. Wen das Suchfeld stört, klappt es entweder zum Suchknopf zusammen, oder entfernt es ganz.

Alle neuen Desktop-Wallpaper der Windows 10-Preview gratis laden

Mit jeder neuen Systemversion gibt’s auch neue Hintergrund-Bilder, mit denen sich der eigene Desktop verschönern lässt. Das gilt auch für die Januar-Ausgabe der Windows 10 Technical Preview. Wir haben alle neuen Wallpaper zum kostenlosen Herunterladen.

Mac: Farbe von Markierungen anpassen

Textstellen, die man per Maus markiert, werden am Mac standardmäßig mit einer blauen Hintergrundfarbe hervorgehoben. Wer sich mit diesem Blau nicht anfreunden kann, ändert die Markierungs-Farbe einfach. Dazu ist ein Blick in die Systemeinstellungen hilfreich.

Gratis-Download: Mac-Bildschirmschoner „Flurry“ für Windows

Auch bei OS X Yosemite ist der Standard-Bildschirmschoner „Flurry“, der einen Farbpunkt mit bunten Schweifen über den Monitor ziehen lässt. Kaum bekannt: Auch Windows-Nutzer können Flurry auf ihrem System einrichten. Der Download ist kostenlos.

Taskleiste bei Bedarf ausblenden

Sie brauchen gelegentlich mehr Platz auf Ihrem Bildschirm, als Sie haben? Dann kann es helfen, die Taskleiste einfach vorübergehend von Ihrem Monitor zu verbannen. Wir zeigen, wie das einzustellen ist.