Beiträge

Vorsicht vor gefälschten Google-Adressen

Suchen bei Google kann jeder. Da kann einem doch nichts passieren, denkt man vielleicht. Doch über gefälschte Adressen landet man schnell bei Gᴏᴏɢʟᴇ.com anstatt bei Google.com. Das gibt Ärger.

Gefälschte Anrufe von Microsoft melden

Wenn das Telefon klingelt und eine freundliche Stimme erklärt, sie rufe im Auftrag von Microsoft an, sollten bei jedem die Alarm-Glocken klingeln. Denn dahinter steckt nie Microsoft selbst, sondern die Telefon-Mafia. Ihr Ziel: Viren verbreiten und Daten stehlen.

Prüfen, ob ein Programm echt oder gefälscht ist

Wer Software aus dem Internet lädt, muss sicher sein, dass es sich bei der geladenen Datei auch um das Original handelt. Denn für jeden Nutzer sollte die Sicherheit des Computers und der eigenen Daten an oberster Stelle stehen. In Windows lässt sich schnell ermitteln, ob eine Datei echt ist oder nicht.

Der Fake-Name-Generator erzeugt auf Knopfdruck Zufallsidentitäten

Um nach der Teilnahme an Gewinnspielen oder der Anmeldung in Online-Foren nicht mit Werbung bombardiert zu werden, geben erfahrene Internet-Nutzer statt echter Namen und Adressen ausgedachte Identitäten ins Formular ein. Mit einem neuen Onlinedienst lassen sich Zufallsidentitäten sogar per Knopfdruck erzeugen.