Beiträge

VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Mehrere Programme gleichzeitig starten

Viele Anwender starten nach dem Einschalten des Rechners stets dieselben Programme, etwa Outlook, Word, den Internet Explorer und das Banking-Programm. Für jede Anwendung muss dabei erneut das Startmenü geöffnet und in der Programmliste der Programmeintrag ausgewählt werden.

Skript-Debugging-Fehler des Internet Explorers im Griff

Beim Surfen im Web passiert es immer wieder mal: Der Internet Explorer blendet eine wenig aussagekräftige Fehlermeldung ein. Dort heißt es "Es ist ein Laufzeitfehler aufgetreten. Möchten Sie den Debugmodus starten? – Zeile X; Fehler: Objekt erforderlich". Warum der Fehler aufgetreten ist und worum es eigentlich geht, verrät der Internet Explorer leider nicht. Die Fehlermeldung ist kein Grund zur Sorge. Mit einer kleinen Konfigurationsänderung lässt er sich sogar komplett abstellen.

Online-Viren-Scanner: Dr. Web Online Link Checker

Wer eine Datei aus dem Web lädt, sollte besondere Vorsicht walten lassen: Seriösen Quellen kann man in der Regel vertrauen, bei unbekannten Quellen untersucht man die geladene Datei aber besser unverzüglich auf eventuelle Viren, Würmer und Trojaner. Wer auf seinem PC keinen Virenschutz installiert hat, kann auch einen Online-Virenscanner benutzen.

Mit Firefox veraltete Webseiten erkennen

"Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern". Diese sprichwörtliche Weisheit lässt sich mühelos auf Webseiten übertragen. Im Web altern Informationen sogar noch viel schneller. Allerdings ist das Web voll von längst überholten Nachrichten und Meldungen. Mit Firefox lässt sich das Herstellungsdatum einer Webseite ermitteln.

Browser-Verlauf im Internet Explorer begrenzen

Beim Surfen im Web führt der Internet Explorer genau Buch über die besuchten Seiten. Im so genannten "Verlauf" merkt sich der Browser, welche Seiten angesurft wurden und wann. Wie lang das Gedächtnis des Browsers zurückreicht, lässt sich einstellen.

Firefox so schnell starten wie den Internet Explorer

In einem Punkt ist der Internet Explorer dem Firefox klar überlegen: Microsofts Browser startet wesentlich schneller. Allerdings nur, weil der IE fest im System verankert ist. Mit Hilfe einer praktischen Erweiterung lässt sich auch Firefox blitzschnell starten.

Browser-Cache blitzschnell löschen

Im so genannten Cache legt ein Browser Kopien von Grafiken sowie anderen Elementen bereits besuchter Webseiten ab. Der Vorteil: Beim nächsten Besuch der Webseite muss der Browser die Bilder und Elemente nicht erneut aus dem Netz holen, sondern kann sie direkt von Festplatte laden.Das spart Zeit und macht das Surfen schneller. Allerdings ist im Cache quasi die gesamte Historie der letzten Surftouren zu sehen. Eine Indiskretion.

Word: Den Inhalt der Zwischen-Ablage beim Suchen und Ersetzen

Die Suchen-und-Ersetzen-Funktion von Word ist ganz schön mächtig. Damit lassen sich blitzschnell alle Textpassage durch andere Texte oder sogar Grafiken und Tabellen austauschen. Auch der Inhalt der Zwischenablage kann beim Suchen und Ersetzen verwendet werden.

Internet-Favoriten inklusive Web-Adresse drucken

Dank Favoriten-Verwaltung lassen sich die Adressen der eigenen Lieblingsseiten bequem speichern. Leider fehlt dem Internet Explorer die Möglichkeit, die Liste der Favoriten in übersichtlicher Form zu Papier zu bringen. Ein Trick hilfe hier weiter.

Firefox-Downloads überwachen

Der Firefox-Browser ist eine der beliebtesten Alternativen zum Internet Explorer von Microsoft. In einem Punkt schwächelt der Firefox allerdings: beim Download von Dateien. Erfreulicherweise gibt es praktische Plugins und Erweiterungen, die dem Firefox-Downloadmanager auf die Sprünge helfen.

Webseiten ohne www. und .com eingeben

Webseiten sind fast immer gleich aufgebaut. Sie beginnen mit "www" und enden in der Regel auf ".com" oder ".de". Wer Webadressen eingibt, tippt dabei zwangsläufig die obligatorischen Zusätze mit ein. Ûnnötiger Aufwand! Es geht nämlich auch ohne, zumindest beim Internet Explorer.

Internet Explorer 7: ClearType richtig de-aktivieren

Mit dem neuen Internet Explorer 7 sehen Webseiten plötzlich ein wenig anders aus. Die Schriften der Webseiten erscheinen jetzt glatter, weicher und insgesamt runder; oft aber auch einfach nur unscharf. Schuld ist die "ClearType"-Technologie, die Bildschirmschriften automatisch glättet.

Internet Explorer 7: Die alte Menü-Leiste wiederherstellen

Wer vom Internet Explorer 6 auf die neue Version 7 umsteigt, stellt verwundert fest, dass die gute alte Menüleiste komplett verschwunden ist. Statt der gewohnten Menüs wie "Datei", "Bearbeiten" oder "Ansicht" gibt es im Internet Explorer 7 nur noch die Adressleiste und eine schmale Symbolleiste. Die Schlankheitskur sorgt für mehr Übersicht im Browser und bietet mehr Platz für die Webseiten.

Internet Explorer 7: Webseiten schneller im Tab öffnen

Mit der Version 7 beherrscht der Internet Explorer das, was der Konkurrent Firefox schon lange kann: das gleichzeitige Ansteuern mehrerer Webseiten. Über Tabs (Registerkarten) können IE7-Benutzer bequem zwischen den Webseiten hin und her wechseln. Am einfachsten lässt sich ein neuer Tab per Mausklick auf die Schaltfläche "Neue Registerkarte" öffnen. Doch es gibt interessante und teils verborgene Wege, um noch eleganter neue Registerkarten zu öffnen.

Internet Explorer in Firefox einbetten

Es gibt Webseiten, die sich ausschließlich mit dem Internet Explorer besuchen lassen. Bestes Beispiel ist das Windows Update. Ein kleines Addon sorgt dafür, dass Firefox solche Seiten unter Zuhilfenahme des Internet Explorer angesteuert werden.

Firefox: Nie mehr Probleme mit PDF-Dateien

Firefox ist eine praktische Alternative zum Internet Explorer. Der Firefox-Browser kann (fast) alles, was der Internet Explorer auch kann. Nur mit PDF-Dateien scheint der "Feuerfuchs" mitunter auf Kriegsfuß zu stehen: Beim Aufrufen eines PDF-Dokuments zeigt Firefox das Dokument mitunter partout nicht an – und stürzt ab.

Surftipps: Namen und Vor-Namen

Namen sollen nur Schall und Rauch sein? Von wegen. Namen begleiten uns das ganze Leben, jeder hat einen, einige gefallen uns, andere nicht, einige sind in Mode, andere kommen aus der Mode – und fast alle Namen haben eine Geschichte. Die interessantesten Webseiten, die sich mit Namen und Vornamen beschäftigen. So lässt sich zum Beispiel in einer Karte nachschlagen, wie oft es einen Namen in Deutschland gibt - und wo.

So geht's: Window Vista: Mehr Sicherheit und Tempo

Das neue Windows Vista bringt dem Benutzer neben verschiedenen Annehmlichkeiten in der Benutzeroberfläche Aero vor allem mehr Sicherheit und Tempo. Neue Funktionen wie Superfetch beschleunigen den Start der Anwendungen und ReadyBoost macht den Bootvorgang schneller. Wer seine Daten absichern will, nutzt die neue Funktion Bitlocker. Eltern können sich über eine ausgeklügelte Kindersicherung freuen, die den Internetzugang kontrollieren hilft. Und es gibt noch mehr interessante und sinnvolle Neuerungen. 13 Seiten.

Phishing-Schutz serien mäßig

Vom Internet Explorer und von Firefox gibt es neue Versionen, derzeit allerdings noch als "Beta", also als noch nicht ganz fertige Testversion: Microsoft bietet die "Beta 3" des Internet Explorer 7 an und Firefox die Version 2.0.

Minim-Menü für kleine Bilder

Wer mit dem Internet Explorer im Internet surft und mit dem Mauszeiger über ein Bild fährt, bekommt bei Bildern ab 200 Pixel Breite oder Höhe ein Minimenü präsentiert. Das Minimenü erlaubt, das Bild lokal auf der Festplatte zu speichern oder auszudrucken.