Meine eBooks

SCHIEB+ Report

Mein Newsletter

Windows 7: Wenn USB-Geräte nicht mehr funktionieren

von | 16.11.2011 | Tipps

Anstöpseln – und funktioniert. So einfach klappt’s nicht immer mit USB-Geräten. Mitunter weigert sich Windows hartnäckig, das angeschlossene USB-Gerät zu erkennen. Meist hilft’s, einen anderen USB-Port zu probieren. Wenn auch das nichts bringt, kann man Windows mit einem Tool dazu zwingen, alle angeschlossenen USB-Geräte neu zu erkennen.

Das Werkzeug dazu nennt sich „Devcon“ und wird von Microsoft kostenlos auf der folgenden Webseite angeboten:

https://msdn.microsoft.com/en-us/windows/hardware/gg487463

Hier das ISO-Image des Windows Driver Kit herunterladen. Danach mit einem Packer-Tool wie „7-Zip“ (gibt’s hier kostenlos: https://www.7-zip.org) die ISO-Datei öffnen und in den Ordner „WDK“ wechseln. Bei 64-Bit-Systemen die Datei „setuptools_xc64fre_cab001.cab“, bei 32-Bit-Rechnern „setuptools_x86fre_cab001.cab“ öffnen. Darin die Datei „_devcon.exe_00000“ markieren und in den Ordner „C:\Devcon“ kopieren. Danach im Explorer im Ordner „C:\Devcon“ die Datei „_devcon.exe_00000“ markieren und in „devcon.exe“ umbenennen.

Um die USB-Geräteerkennung zu resetten, die Eingabeaufforderung öffnen ([Windows-Taste][R] drücken und „cmd“ eingeben), und nacheinander die beiden folgenden Befehle eingeben:

c:\devcon\devcon.exe remove =USB

c:\devcon\devcon.exe rescan =USB

Windows löscht daraufhin das „USB-Gedächtnis“ und erkennt alle USB-Geräte neu.