schieb.de > tipps&tricks > Das Notfall-Reparaturmenü von Windows 8 leichter öffnen

Das Notfall-Reparaturmenü von Windows 8 leichter öffnen

11.07.2012 | Von Ann + J.M.

tipps&tricks

Treten Probleme beim Hochfahren des Computers auf, hilft das Windows-Reparaturmenü oft weiter. Leicht verpasst man allerdings den richtigen Augenblick zum Drücken der [F8]-Taste während des Systemstarts. Bei Windows 8 bleiben kaum mehr 200 Millisekunden. Greifen Sie auf die Startoptionen daher schon aus dem laufenden System zu.

Das Reparaturmenü bietet Ihnen zum Beispiel den Start des Systems im Abgesicherten Modus. Auch können Sie die letzte funktionierende Konfiguration wiederherstellen. Um die Startoptionen von Windows 8 anzuzeigen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Sie drücken im richtigen Augenblick auf die [F8]-Taste. Windows fragt zu Beginn des Startvorgangs ab, ob diese Taste gerade gedrückt wird, und zeigt dann das Reparaturmenü an.

Aus dem laufenden System entscheiden Sie sich im Voraus, welche Startoption beim nächsten Neustart aktiv sein soll. Dazu zeigen Sie auf der Startseite mit der Maus in die rechte obere Ecke des Bildschirms, klicken auf „Einstellungen, PC-Einstellungen ändern, Allgemein“, und klicken rechts im Bereich „Erweiterter Start“ auf „Jetzt neu starten“.

Tritt ein Problem beim Systemstart auf, wechselt Windows 8 beim Hochfahren automatisch in den Reparaturmodus.


Jetzt Newsletter abonnieren

* Nichts mehr von schieb.de verpassen
* Exklusive Extras wie Audios, Videos und eBooks
* Kostenloses eBook "PC Tuning" direkt zum Download
* und viele andere Vorteile...


Ja, ich will den Newsletter haben...


Kommentieren