schieb.de > Tipps > iCloud-Verknüpfungen ins Windows-Startmenü einbauen

iCloud-Verknüpfungen ins Windows-Startmenü einbauen

28.09.2012 | Von Ann + J.M.

Tipps

iPhone, iPad und Co. sind eng mit der Datenwolke verbunden. iCloud, so der Name, steht auch auf Mac-Computern zur Verfügung und sorgt für automatischen Abgleich von Mails, Fotos und vielem anderem mehr. In Windows geht das nicht direkt – es sei denn, Sie nutzen das Apple-Add-on „Systemsteuerung iCloud“.

Die einzelnen Funktionen, wie etwa der Zugriff auf Ihren Fotostream, sind nach der Installation direkt über das Windows-Startmenü aufrufbar. Bei Ihnen nicht? Dann liegt das daran, dass Sie (noch) nicht die Version 2.0 von „Systemsteuerung iCloud“ verwenden. Um das Add-on nachzurüsten, klicken Sie im Startmenü auf „Alle Programme, Apple Software Update“. In der Liste der verfügbaren Software sollte auch das Abgleichprogramm für die iCloud erscheinen.


Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren