Linux Mint: Windows-Schriften nachrüsten

Da Windows einen hohen Markt-Anteil hat, sind Schriftarten von Microsoft entsprechend weit verbreitet. Allerdings sind diese beim freien Betriebssystem Linux Mint nicht standardmäßig eingerichtet. Gut, dass sie sich mit wenigen Handgriffen nachrüsten lassen.

So installieren Sie die meisten Microsoft-Fonts in Linux Mint:

  1. Klicken Sie im Menü auf „Terminal“.
  2. Geben Sie jetzt folgenden Befehl ein:
    sudo apt-get install ttf-mscorefonts-installer
  3. Drücken Sie die Eingabetaste, und geben Sie gegebenenfalls das Root-Kennwort ein.
  4. Klicken Sie im Menü auf „Applications, Preferences, Appearance, Fonts“ (in der deutschen Version lauten die Menü-Einträge entsprechend anders).

Jede der Einstellungen lässt sich jetzt nach Belieben auf eine der TrueType-Schriften von Microsoft abändern.

Übrigens: Die Schriftart Tahoma ist nicht Teil des erwähnten Pakets.  Sie muss manuell durch Kopieren und Einfügen der beiden Dateien tahoma.ttf und tahomabd.ttf aus dem Verzeichnis \Windows\Fonts eines Windows-Computers installiert werden.

1 Kommentar zu „Linux Mint: Windows-Schriften nachrüsten“

  1. Pingback: Umstieg auf Linux Mint | www.zeit-im-bild.com

Kommentarfunktion geschlossen.

SCHIEB+ Immer bestens informiert


Scroll to Top