Speicher zum Aufstecken

Wer häufig Daten austauschen muss, braucht ein handliches, universelles und möglichst schnelles Speichermedium. Als besonders praktisch haben sich in diesem Zusammenhang USB MemorySticks erwiesen. Handliche Speicherbausteine von der Größe eines Schlüsselanhängers, die auf die USB-Schnittstelle aufgesteckt werden. Es gibt USB MemorySticks mit 16, 32, 64, 128, 256 oder 1024 MByte. Moderne Betriebssysteme wie Windows XP oder MacOS erkennen die Speicherchips sofort und behandeln sie wie eine externe Festplatte. In älteren Windows-Versionen muss ein Treiber eingerichtet werden. Anschließend lassen sich Dateien im Handumdrehen kopieren und verschieben.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top