Falls der Rechner auffällig lange braucht um hochzufahren, kann das an ungünstigen Einstellungen im BIOS liegen. Dort wird unter anderem festgelegt, wie sich der PC nach dem Einschalten verhält. Etwa, auf welchen Laufwerken der PC nach einem Betriebssystem Ausschau halten soll. Auf vielen PCs wird auch das CD-ROM-Laufwerk auf eine einliegende CD mit Betriebssystem untersucht.

Das ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn der Rechner nicht von Festplatte booten kann – und kostet in allen anderen Fällen viel Zeit. Deshalb im BIOS die Bootoption fürs CD-ROM-Laufwerk besser abschalten. Dadurch beschleunigt der Rechnerstart spürbar. Das BIOS ist nach dem Einschalten zu erreichen, indem eine Taste wie [F1], [F2] oder [Entf] gedrückt wird.