Wer sein Notebook mit in den Urlaub nimmt, sollte den tragbaren Rechner am besten schon vor Antritt der Reise auf Onlinesitzungen im Ausland vorbereiten, also reisetauglich machen. Die Zugangs-Software von AOL und T-Online bieten relativ bequeme Auswahlmenüs, um die jeweilige Rufnummer am Zielort herauszufinden und einzurichten.

Es kann sich jedoch lohnen, die Liste mit den Rufnummern zu aktualisieren. Wichtig: Bei T-Online muss vor Reiseantritt der Zugang im Ausland ausdrücklich freigeschaltet werden, sonst ist eine Einwahl im Ausland unmöglich. Dazu mit T-Online einwählen und im Servicebereich Roaming aktivieren. Auch andere Zugangs-Provider bieten Roaming-Partner im Ausland an. Auf den Serviceseiten im Web die entsprechende Nummer heraussuchen und notieren.