Ein kleines Drehrad in der Mitte des Mausrückens ist heute fast schon selbstverständlich geworden. Praktisch ist so ein Rad auf jeden Fall, denn es erlaubt PC-Benutzern, bequem in Manuskripten oder Fenstern herum zu blättern – ohne Tastatur. Windows verschiebt Texte und Webseiten dabei um jeweils drei Zeilen nach oben oder unten.

Wer lieber in kleineren Schritten blättert, kann die Schrittgröße jederzeit ändern: Dazu in der Systemsteuerung doppelt auf Maus klicken (in Windows XP ggf. vorher Drucker und andere Geräte aktivieren) und die Registerkarte Rad auswählen. Im Bereich Bildlauf lässt sich die Zeilenzahl einstellen, wie bei Betätigen der Rolltaste der Bildschirminhalt nach oben oder unten gerollt werden soll.