An den meisten modernen PCs sind heute Boxen angeschlossen, immer öfter sogar mehr als zwei, um Surround-Sound zu ermöglichen. Notebooks verfügen in aller Regel über eingebaute Lautsprecher. Merkwürdig: Wenn eigentlich nichts zu hören sein sollte, weil weder Musik abgespielt wird, noch irgend eine Software Töne erzeugt, sind beim Betrieb manchmal störende Nebengeräusche zu hören. Beim Scrollen etwa oder wenn auf die Festplatte zugegriffen wird.

Diese oft lästigen Phantomgeräusche lassen sich vermeiden. Dazu doppelt auf das Lautsprechersymbol in der Taskleiste klicken und im Bereich der Lautstärkeregelung bei allen nicht wirklich benötigten Soundeingängen wie Mikrofon die Option Ton aus aktivieren. Anschließend sollten die Boxen schweigen und die Phantomgeräusche verschwinden.