Nach dem Einschalten des Rechners müssen erst mal jede Menge administrativer Aufgaben erledigt werden, bevor der Benutzer mit seinem PC tatsächlich arbeiten kann. Davon merkt der PC-Benutzer meistens nicht viel, außer dass die Festplatte ununterbrochen lautstark arbeitet. Der Zeitbedarf des Bootvorgangs kann zwischen wenigen Sekunden und mehreren Minuten liegen, je nach Konfiguration.

Wer Windows XP einsetzt, kann mit der Software BootVis den Startprozess auf dem eigenen Rechner analysieren lassen und mitunter auch beschleunigen. Das ursprünglich von Microsoft entwickelte Programm optimiert den Bootvorgang. BootVis gibt es gratis in einschlägigen Download-Bereichen des Internets oder unter www.sogehtsleichter.de/bootvis.