Wer den Verdacht hat, dass sein Computer in eigener Abwesenheit von Fremden benutzt wurde, kann sich relativ einfach Gewissheit verschaffen. Denn Windows XP merkt sich in einem elektronischen Protokoll, wann der Rechner in Betrieb genommen wurde. Das Protokoll lässt sich jederzeit bequem einsehen.

Um sich auf Spurensuche zu begeben, im Start-Menü mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz klicken und die Funktion Verwalten auswählen. Anschließend doppelt auf System und danach auf Ereignisanzeige klicken. Das eigentliche Nutzungsprotokoll verbirgt sich hinter System. Windows XP zeigt, an welchen Tagen und um wie viel Uhr der Rechner in Betrieb genommen wurde. Selbst Anmeldungen übers Intranet oder Internet lassen sich hier nachvollziehen.