KarteGeotagging ist total beliebt. Mit einer virtiellen Reißzwecke kann man in einer Onlinekarte eine Position markieren und so zum Beispiel zeigen, wo man gewesen ist, wo sich das Restaurant befindet, über das man schreibt oder wo ein Foto aufgenommen wurde. Google und Yahoo bieten solche Geotagging-Dienste an. Sehr erfolgreich. Jetzt tüftelt Yahoo an einem Geodienst, der derzeit unter dem Codenamen FireEagle entwickelt wird.

FireEagle geht einen Schritt weiter.  Hier können Nutzer ihre jeweils aktuelle Aufenthaltsposition speichern, wahlweise als Adresse oder als Geokoordinaten. So wissen Freunde, Bekannte – eigentlich jedermann – wo man sich gerade aufhält. Auf Wunsch merkt sich Yahoo die einzelnen Aufenthaltsorte. Oder löscht sie auch wieder. Je nachdem, wie man es möchte. So wird noch etwas mehr Privatheit öffentlich. Aber das ist halt der Trend im Netz.