Alle Programme, die sich im Ordner Autostart des Start-Menüs befinden, werden nach dem Hochfahren des Rechners automatisch der Reihe nach geladen und gestartet. Meist handelt es sich dabei um nützliche Hilfsprogramme, die im Hintergrund arbeiten, etwa Virenschutzprogramme oder Software zur Optimierung des Systems.

Doch manchmal ist der automatische Start unerwünscht. Etwa, wenn beim Start Schwierigkeiten auftreten oder der Arbeitsspeicher nicht ausreicht. Der Benutzer hat aber die Möglichkeit, den Autostart-Ordner zu ignorieren. Sobald nach dem Einschalten des Rechners das Windows-Logo zu sehen ist, einfach die [Shift]-Taste drücken und so lange gedrückt lassen, bis Windows vollständig geladen ist.