Windows XP ist ein Betriebssystem, das sich den Platz auf der Festplatte auch gerne teilt – zumindest dann, wenn der Kollege ebenfalls aus dem Hause Microsoft stammt. Haben Sie beispielsweise Windows 98 oder Windows Me auf Ihrem Rechner und installieren danach Windows XP, dann erscheint beim Start des Computers künftig ein Menü, das Ihnen die Auswahl eines der beiden Betriebssysteme ermöglicht. Im Prinzip ist das ganz praktisch; auf diese Weise können Sie hin und wieder auf das alte System zurückgreifen. Allerdings wird der Start des Computers dadurch auch um einige Sekunden verzögert.

Wollen Sie das Bootmenü ausschalten, dann öffnen Sie die “Systemsteuerung” und wählen die Kategorie “Leistung und Wartung” und dort den Eintrag “System”. Es öffnet sich ein neues Fenster, wählen Sie hier den Reiter “Erweitert”. Im Bereich “Starten und Wiederherstellen” klicken Sie auf “Einstellungen”. Erneut öffnet sich ein Fenster, dort können Sie nun alle Einstellungen für das Bootmenü editieren. Um das Bootmenü auszublenden, entfernen Sie das Häkchen vor dem Eintrag “Anzeigedauer der Betriebssystemliste”. Künftig wird Windows Sie beim Starten nicht mehr mit dem Bootmenü belästigen.