Wie von Geisterhand geführt, halten die am Bildschirm dargestellten Symbole artig, ja, fast schon ein wenig respektvoll, einen ganz bestimmten Abstand voneinander. Keine Frage: Wenn man gerne möglichst viele Icons auf dem Bildschirm hat, kann es ärgerlich sein, wenn nicht alle auf dem Desktop Platz haben. Und der Abstand zwischen den Icons ist ganz entscheidend für die Frage, wie viele auf einmal auf dem Bildschirm oder in einen Ordner passen. Windows richtet die Symbole an einem unsichtbaren Gitter aus. Ist Ihnen der Abstand zu eng, ändern Sie einfach die Ausmaße des unsichtbaren Gitters.

Bevor Sie die Systemsteuerung aufrufen, sollten Sie die Funktion “Symbole anordnen nach > Automatisch anordnen” aktivieren (mit der rechten Maustaste auf freien Bereich der Arbeitsoberfläche klicken), damit Sie direkt am Bildschirm verfolgen können, welche Auswirkungen die neuen Werte haben.

Klicken Sie anschließend mit rechts auf einen freien Bereich des Desktops und wählen Sie den Eintrag “Eigenschaften”. Wechseln Sie in das Register “Darstellung” und klicken Sie auf “Erweitert”. Wählen Sie aus der Liste “Element” den Eintrag “Symbolabstand (Horizontal)”, und geben Sie im Feld Größe den gewünschten Wert für den waagerechten Abstand der Symbole in Pixeln ein. Wiederholen Sie diesen Schritt für den senkrechten Abstand, indem Sie den Wert für das Bildelement “Symbolabstand (Vertikal)” anpassen. Um die Auswirkungen der neuen Werte zu begutachten, schließen Sie die Dialogfelder mit “OK”.