Die Registrierdatenbank – oder wie Experten sagen, die “Registry” ist eine Ansammlung der Daten und Einstellungen, die Windows alles mitteilen, was zum Betrieb des Systems erforderlich ist. Dort werden alle wesentlichen Einstellungen des Systems sowie die vom Benutzer gemachten Einstellungen gespeichert. Mithilfe der Daten in der Registrierdatenbank bestimmt Windows das Aussehen des Desktops ebenso wie beispielsweise die Darstellung von Ordnern und Dateien.

Die Registry ist damit praktisch der Motorraum von Windows. Veränderungen an dieser Stelle machen sich im gesamten System bemerkbar. Und genau hier liegt auch die “Gefährlichkeit” der Registrierdatenbank: Wer unwissend daran “herumschraubt” kann Windows in arge Bedrängnis bringen bis hin zur kompletten Unbrauchbarkeit des System!