Einige Programme werden häufiger benutzt als andere. Da ist es praktisch, wenn sie sofort zur Verfügung stehen. Zum Beispiel in der Taskleiste am unteren Bildschirmrand. Rechts neben der „Start“-Schaltfläche gibt es für diesen Zweck einen Schnellstart-Bereich. Standardmäßig ist dieser nach der Installation von Windows XP ausgeschaltet, lässt sich aber schnell aktivieren: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Taskleiste und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag „Symbolleisten > Schnellstart“.

Die Leiste wird danach rechts neben der Start-Fläche angezeigt. Dort sind bereits mehrere Symbole zu sehen: Der Benutzer kann mit einem Mausklick den Desktop aktivieren oder „Internet-Explorer“ und „Outlook Express“ starten. Wer mag, kann hier aber auch eigene Programmsymbole eintragen. Dazu muss zunächst über „Start > Alle Programme“ das betreffende Programmmenü aufgeklappt werden. Wenn der Eintrag des gewünschten Programms erscheint, bei gedrückter [Strg]-Taste das Programmsymbol – mit ebenfalls gedrückter Maustaste – auf die Schnellstart-Leiste ziehen und dort wieder los lassen. Sofort erscheint ein neues Programm-Logo in der Leiste.