Ob Sie es glauben oder nicht: Verknüpfungen lassen sich nicht nur zu kompletten Dateien, sondern auch zu Datei-Ausschnitten erstellen. Etwa zu einer Word-Textpassage oder einem Tabellenbereich eines Excel-Datenblatts. Starten Sie dazu die gewünschte Anwendung, beispielsweise „Word“, „Excel“ oder „WordPad“, und öffnen Sie die Datei, zu der Sie eine Verknüpfung einfügen möchten (Das Verknüpfen zu Dateibereichen geht übrigens nur mit bereits gespeicherten Dateien). Markieren Sie anschließend mit gedrückter Maustaste den gewünschten Bereich, und kopieren Sie ihn mit dem Befehl „Bearbeiten > Kopieren“ in die Zwischenablage von Windows. Aktivieren Sie anschließend den gewünschten Ordner, in dem Sie die Verknüpfung ablegen möchten, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Ordners. Wählen Sie aus dem nachfolgenden Kontextmenü den Eintrag „Verknüpfung einfügen“ – voilà; Sie erhalten eine Verknüpfung zur markierten Dokumentpassage. Ein Doppelklick auf die Verknüpfung startet die zugehörige Anwendung, öffnet das Dokument und markiert die verknüpfte Textpassage. Die Verknüpfung können Sie beispielsweise kopieren oder per E-Mail verschicken.

Sie können die markierten Textpassagen aber auch in anderen Anwendungen weiterverwenden. Beispielsweise können Sie die „Excel“-Verknüpfung mit gedrückter Maustaste in das „Word“-Fenster ziehen, um die markierte „Excel“-Passage in das Textdokument einzubinden.