Windows XP ist serienmäßig mit dem „Windows Media Player“ ausgerüstet. Dieser gibt standardmäßig alle ihm bekannten Mediendateien wieder, darunter auch MP3-Dateien: Ein Doppelklick auf die MP3-Datei genügt um den „Media Player“ zu starten und die Datei anzuhören. Doch wer andere Abspielprogramme wie „QuickTime“ oder „RealPlayer“ installiert, schneidet den „Media Player“ mitunter von der Welt ab.

Das jeweils zuletzt eingerichtete Abspielprogramm macht sich besonders wichtig und übernimmt alle Abspielaufträge, mitunter auch für MP3-Musik. Viel PC-Benutzer wissen aber die besonderen Fähigkeiten des „Media Player“ beim Abspielen von MP3-Musik zu schätzen. Um ihn wieder zum offiziellen MP3-Player zu machen, einfach aus dem Menü „Extras“ den Eintrag „Optionen“ auswählen. Anschließend den Reiter „Dateiformate“ anklicken. Hier lassen sich alle Dateitypen festlegen, die der „Media Player“ automatisch abspielen soll.