Es wird immer alles nur teurer? Stimmt nicht. Kommunikation und Telekommunikation wird eigentlich beständig günstiger. Nur: Darüber berichtet (so gut wie) niemand. Das ist die typische Selektion der Boulevardpresse, die nur solche Themen sucht, mit denen sich dicke Schlagzeilen machen lassen, die zum Aufreger taugen. Jedenfalls hat das Statistische Bundesamt ermittelt, dass die Preise für Internetzugang im vergangenen Jahr in Deutschland um 5,3% zurück gegangen sind. Und das, nachdem die Preise ja auch in den Jahren davor teilweise dramatisch gefallen sind. Das sind doch mal schöne Nachrichten. 😉

1 Antwort
  1. Wunschplanet
    Wunschplanet sagte:

    Das statistische Bundesamt kommt aus Sicht der Nutzer auf eine durchwachsenere Jahresbilanz:

    Während die Kosten für Internet und Mobiltelefonie in 2007 etwas nachließen, wurde im Bereich Festnetz an der Preisschraube gedreht: der Preisindex für Telekomm- unikationsdienstleistungen (Festnetz, Mobilfunk und Internet) insgesamt lag im Jahr 2007 um 0,4 Prozent über dem Niveau
    des Vorjahres. Zu dieser Bilanz kommt das
    Statistische Bundesamt (http://www.destatis.de) für das vergangene Jahr. Im Dezember 2007 stieg der Gesamtindex im Vergleich zum Dezember 2006 demnach um 0,8
    Prozent. Im Vergleich zum Vormonat sank der Gesamtindex im Dezember jedoch um 0,2 Prozent. Die Preise für die Internet-Nutzung lagen
    nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im Jahresdurchschnitt 2007 um 5,3 Prozent unter dem Niveau des Jahres 2006. Auch das
    Mobiltelefonieren verbilligte sich im Jahresdurchschnitt 2007 im Vergleich zum Jahr 2006 um 2,4 Prozent. Der Preisindex für
    Telefondienstleistungen im Festnetz gegenüber dem Jahr 2006 stieg jedoch um 1,7 Prozent. Doch auch hier ist die Tendenz fallend:
    gegenüber dem Vormonat November lagen die Preise zum Jahresschluss um 0,3 Prozent niedriger.
    Quelle: ECIN

Kommentare sind deaktiviert.