Wer ein eigenes Sonderzeichen herstellen will, kann zu passenden Spezialprogrammen greifen – oder das in Windows XP versteckte Hilfsprogramm “Eudcedit” verwenden. Damit lassen sich selbst kleine Grafiken herstellen, die dann in einen Zeichensatz (Font) aufgenommen werden und sich so überall verwenden lassen. Etwas Geduld, gestalterisches Geschick und auch “Spaß an der Freud” allerdings vorausgesetzt.

Einfach im Start-Menü die Funktion “Ausführen” aufrufen und die Anweisung “eudcedit” eingeben. Schon startet ein praktisches Miniprogramm, mit dessen Hilfe sich kleine Bilder anfertigen lassen. Anschließend ein leeres Kästchen anklicken, ein noch freies Zeichen im gewählten Zeichensatz. Auf Knopfdruck erscheinen Rechtecke, Kreise, Symbole. Um ein selbst gestaltetes Zeichen zu speichern, im Menü “Datei” die Funktion “Schriftartverknüpfung” auswählen. Danach mit “Ja” und “OK” bestätigen.

Das selbst gestaltete Sonderzeichen steht fortan überall zur Verfügung, kann bei Bedarf aber natürlich auch jederzeit korrigiert werden.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.