Wer eine DSL-Leitung zum Pauschaltarif benutzt, braucht eine solche Funktion nicht. Doch wer mit Hilfe eines Modems online geht und für jede Onlineminute zahlt, muss stets im Auge behalten, ob die Onlineverbindung aufrecht erhalten bleibt – und sie bei Bedarf manuell kappen. Benutzer des populären Opera-Browsers (http://www.opera.com) können das Programm anweisen, beim Beenden der Arbeit automatisch auch die Onlineverbindung zu schließen. Damit keine weitere Kosten entstehen.

Dazu im Menü „Extras“ die Funktion „Einstellungen“ aufrufen. Dort den Eintrag „Starten und Beenden“ wählen und die Option „Onlineverbindung (DFÜ) beim Beenden trennen“ aktivieren, so dass ein Haken davor erscheint. Durch „Übernehmen“ oder „OK“ bestätigen. Wird das Opera-Fenster geschlossen, fragt der skandinavische Browser künftig nach, ob die bestehende Onlineverbindung nun ebenfalls geschlossen werden soll.