Digitale Fotografie bietet nicht nur Vorteile, es gibt auch ein paar Fallstricke. So ist es zum Beispiel schnell passiert, dass man beim Betrachten der frisch geknipsten Bilder versehentlich die Löschfunktion betätigt.

Gelöscht heißt nicht unbedingt auch weg: Mit Spezialsoftware lassen sich gelöschte Bilder auf Speicherkarten rekonstruieren. Die Software gibt es kostenlos im Internet.

Kein großes Drama, denn gelöschte Digitalfotos sind keineswegs verloren. Mit Hilfe der kostenlosen Spezial-Software PC Inspector File Recory, zu bekommen unter http://www.pcinspector.de, lassen sich versehentlich gelöschte Fotos am PC bequem rekonstruieren. Die Funktionsweise dahinter: Digitale Fotoapparate markieren gelöschte Fotos lediglich als gelöscht, entfernt werden die Bilddaten aber nicht. Nur früher oder später überschrieben. Deshalb sollte im Fall des Falles schnell gehandelt und nicht weiter fotografiert werden.

Mit Hilfe des ohnehin empfehlenswerten Programm Unerase von O&O Software lassen sich nur nur versehentlich gelöschte Dateien auf der Festplatte, sondern auch auf einer Speicherkarte rekonstruieren – sofern der Speichert seit dem Löschvorgang nicht überschrieben wurde.

Hier gibt´s O&O Unerase zum sofortigen Download