Der Computer eignet sich hervorragend zum Archivieren von Musik. Viele Computerbenutzer wollen auch „alte“ Aufnahmen in den PC holen, etwa Langspielplatten (LPs) oder Musikkassetten. Die gute Nachricht: Störende Nebengeräusche oder Aufnahmemängel lassen sich im digitalen Zeitalter mit der geeigneten Software bequem wegretuschieren.

Aufnehmen, Restaurieren, Brennen: Die Software MAGIX Music Cleaning Lab 2005 deLuxe ist das ideale Werkzeug für Klangrestauration jeder Art. LPs, Kassetten und MP3s lassen sich automatisch und komfortabel von Knacken, Rauschen, Brummen und anderen Störgeräuschen befreien. Die Musik wird auf Knopfdruck optimiert und lässt sich danach auf CD oder DVD brennen.

MAGIX Spectral Cleaning entfernt auf Wunsch auch andere Störgeräusche wie Husten, Pfeifen oder Klatschen aus der Aufnahme, ohne das Ausgangssignal hörbar zu beeinflussen. Einfach den Playcursor ungefähr an die Stelle des Störgeräusches platzieren und den Editor öffnen. Hörbare Störgeräusche sind in der Regel lauter als die Umgebungslautstärke und beschränken sich in der Regel auf ein bestimmtes Frequenzspektrum. Sie werden dadurch farblich herausgehoben und können einfach mit der Maus eingekreist und wegradiert werden. Damit keine hörbare Lücke entsteht werden verlorene Bestandteile des Originalfrequenzspektrums aus dem Umgebungssound wieder hinzugerechnet.

Wer also Audiodateien restaurieren oder optimieren will, sollte die Software Magix Music Cleaning Lab in Betracht ziehen. Eins der besten Programme für diesen Zweck.

Hier gibt´s Magix Cleaning Lab