Beschwerde-Stelle für Anruf-Spam

Es kommt immer öfter vor: Das Telefon klingelt – und eine völlig fremde Person einer völlig fremden Firma will etwas verkaufen. Solche Anrufe sind eigentlich unzulässig, wenn kein Geschäftskontakt zwischen Anrufer und Angerufenem besteht oder der Angerufene nicht auf andere Weise einer Kontaktaufnahme zugestimmt hat. Nur stören sich viele nicht daran und telefonieren fleißig das Telefonbuch oder Telefonlisten ab.

Die Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation (RegTP) hat deshalb jetzt eine Art Beschwerdestelle für solche Fälle einferichtet. Wer sich durch Rufnummern-Spam belästigt fühlt, kann sich unter Faxnummer 06321/934-111 beschweren. Oder eine E-Mail an rufnummernspam@regtp.de senden. Hier können Belästigungen per Telefon, Fax, SMS oder E-Mail gemeldet werden.

Die Behörde bittet darum, möglichst aussagekräftig die Art der Störung zu schildern und auch Belege beizulegen, sofern möglich. Etwa das Fax oder die E-Mail des Versenders.

Scroll to Top