Der kostenlose Browser Firefox erfreut sich wachsender Popularität. Wer vom Internet Explorer auf Firefox umsteigt, wundert sich aber womöglich, dass durch Anklicken herunter geladene Dateien stets auf dem Desktop landen. Anders als der Internet Explorer fragt Firefox nicht nach, wo Download-Dateien gespeichert werden sollen. Auf Dauer kann sich das als unpraktisch erweisen.

Natürlich lässt sich in Firefox einstellen, ob der Browser Download-Dateien ohne Nachfragen in einem festgelegten Ordner ablegt oder ob in jedem Einzelfall nachfragen soll. Dazu die Funktion „Einstellungen“ im Menü „Extras“ auswählen. Anschließend auf „Downloads“ klicken. Hier kann nun bestimmt werden, ob Firefox bei jedem Download nachfragen soll, in welchem Ordner die Datei zu speichern ist – oder ob Firefox einen bestimmten Ordner benutzen soll. Welcher Ordner, das lässt sich hier ebenfalls festlegen.