Wie war das noch mit Rechts-vor-Links? Zuerst blinken – oder zuerst über die Schulter schauen? Und überhaupt: Wie gut ist es eigentlich um das eigene Erinnerungsvermögen bestellt? Wie gut können Sie sich Dinge merken – oder vergessen Sie alles ganz leicht wieder? Wer sein Wissen und seine grauen Zellen mal auf die Probe stellen möchte, kann im Internet Onlinetests machen.

Wie war das noch mit den Verkehrsregeln? Was muss man zuerst machen? Blinken? Bremsen? In den Spiegel oder über die Schulter schauen? Wann gibt man Gas?

Unter http://www.aks-surftipps.de/fahrschule gibt es ein kostenloses interaktives Fahrtraining. Auto oder Motorrad auswählen – und los geht´s. Ob Autobahn, Stadtverkehr oder Vorfahrtsregeln – hier lassen sich die verschiedensten Situationen trainieren.

Genau hinschauen und richtig reagieren. Es kommt auf die richtige Reihenfolge der Aktionen an. Durch Anklicken der entsprechenden Symbole.

Der interaktive Fahrlehrer ist gut gelungen und hilft, gefährliche Situationen zu trainieren. Das ist mir fünf Sterne wert.

http://www.aks-surftipps.de/fahrschule / 5 Sterne

Nun gut, die Fahrkünste sind jetzt trainiert – aber wie ist es um Ihre Merkfähigkeit bestellt? Wie gut können Sie sich etwas merken?

Auch das lässt sich herausfinden. Der Online-Test unter http://www.aks-surftipps.de/merktest stellt die grauen Zellen auf die Probe.

Es werden Merkfähigkeit, Kurz- und Langzeitgedächtnis überprüft. Zwischendurch gibt es kleine Reaktionsübungen, die aber eigentlich eher als Ablenkung gedacht sind. Denn danach muss man sich zum Beispiel an eingeprägte Gegenstände oder Telefonnummern erinnern.

Am Ende gibt es eine Auswertung, die ja ganz aufschlussreich sein kann.

Ein ausgeklügelter Test, der vorhandene Lücken aufdeckt und auffordert, mehr „Geistessport“ zu treiben. Vier Sterne.

http://www.aks-surftipps.de/merktest / 4 Sterne

Zum Schluss noch ein Test für den Alltag. Ein Test, den wohl kaum jemand fehlerfrei bestehen dürfte. Es geht nämlich darum, Falschgehd zu erkennen.

Die Kollegen von Quarks und Co. haben einen Falschgeldtest auf ihrer Homepage. Unter http://www.aks-surftipps.de/falschgeld.

Es ist immer mehr Falschgeld in Umlauf. Hier kann man lernen, Blüten von echten Euros zu unterscheiden. Dazu muss man die Sicherheitsmerkmale kennen. Das rasante Spiel trainiert das.

Mit vier verschiedenen Werkzeugen und Tricks kann der Spieler das Geld untersuchen: UV-Lampe, Kippen, normales Licht und Tasten. So lassen sich Vorder- und Rückseite untersuchen.

Ein tolles Training für alle, die testen wollen, wie eurosicher sie sind! Fünf Sterne.

http://www.aks-surftipps.de/falschgeld